Limburg, 17.02.2018, von Knapp

Zugdienst 02/2018

Der Ausbildungsdienst im Februar fand nicht wie sonst üblich gemeinsam als Technischer Zug statt. Bergungsgruppe, Fachgruppe und Zugtrupp waren für Ausbildungsinhalte und Durchführung des Dienstes selbst verantwortlich. Eine interessante Erfahrung, hatten doch so die neuen Gruppen die Möglichkeit sich im kleineren Kreis zu finden und zu organisieren.

Die Bergungsgruppe übte sich Vormittags in der Metallbearbeitung. Dazu wurden zwei PKW mit den auf dem GKW 1 vorgehaltenen Werkzeugen bearbeitet. Schwerpunktmäßig eingesetzte Mittel waren Schere / Spreizer, Säbelsäge, Plasmaschneider, Beigebeil. Die Rettungskarte – dieses Stück Papier kann euch das Leben retten! Denn sie zeigt den Einsatzkräften sofort an, wo und wie sie Auto-Insassen befreien können. Mehr Infos und viele Rettungskarten zum Download unter www.adac.de/rettungskarte Am Nachmittag wurden auf dem Übungsgelände schwere  Lasten bewegt und gesichert. Dazu wurden Büffelwinden, Hydropresse und Hebekissen zum Einsatz gebracht.


Auf dem Gelände des Ortsverbandes stand für die Fachgruppe Räumen der Umgang mit dem Bergeräumgerät auf dem Ausbildungsplan. In dieser Ausbildungseinheit ging es der Fachgruppe des THW um den individuellen Umgang mit der Paletten-Gabel.

Das Führen von Bereitstellungsräumen ist unter anderem eine wesentliche Führungsaufgabe des THW. Der Zugtrupp errichtete dazu einen Meldekopf für einen fiktiven Bereitstellungsraum.

Der nächste Zugdienst findet am 17.03.2018 statt. 
Interesse an unserer Arbeit? Kommt einfach vorbei!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: