Bitburg 14.07.2021, von Knapp

THW Limburg auf den Weg ins Katastrophengebiet Eifelkreis Bitburg-Prüm

Die durch den anhaltenden Starkregen ausgelöste Hochwasserlage im Eifelkreis ist extrem angespannt. Die Pegel der Flüsse haben ihren Scheitel noch nicht erreicht, Erdrutsche sorgen zudem für zahlreiche Einsätze und unpassierbare Straßen. Die Bürger wurden aufgefordert sich nicht in Kellern und Tiefgaragen aufzuhalten. Im Eifelkreis wurden alle Brücken über die Prüm gesperrt. Alle Schulen und Kitas im Kreis bleiben am Donnerstag geschlossen. Die Technische Einsatzleitung im Katastrophenschutzzentrum ist derzeit mit 46 Kräften besetzt.

Um 21.30h rief der Eifelkreis aufgrund der zunehmenden Gefährdungslage den Katastrophenfall aus. Es folgten überregionale Abfragen auch in den hessischen THW-Ortsverbänden. Derzeit sind zehn unserer Helfer auf dem Weg ins 170 km entfernte Katastrophengebiet um mit Gerät und Manpower zu unterstützen.

Passt auf euch auf und kommt gesund zurück!




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: