Dörnberg, 03.01.2018, von Knapp

Sturmtief Burglind - Einsatz Baufachberater

Sturmtief "Burglind" sorgte am 03.01.2018 für Wirbel. In den Kreisen Limburg-Weilburg, Rheingau-Taunus, Hochtaunuskreis und Wiesbaden lösten die teils heftigen Sturmböen etliche Einsätze der Hilfsorganisationen aus.

Im Rheinland-Pfälzischen Dörnberg deckten Sturmböen große Teile eines Daches ab. Das Dach beschädigte dabei ein benachbartes Gebäude. Die Kameraden des THW Ortsverbandes Lahnstein wurden durch die örtliche Feuerwehr mit den Räum- u. Sicherungsarbeiten betraut. Der Baufachberater aus Limburg wurde zur  Unterstützung und Beratung hinzugezogen. Bereits bei der Anfahrt zeigten sich die Auswirkungen des Sturms. Durch umgestürzte Bäume auf den Zufahrtsstraßen war die Ortschaft in den Morgenstunden zeitweise nicht erreichbar.

An der Einsatzstelle eingetroffen folgte nach einer Erkundung die Gefährdungsbeurteilung des angeschlagenen Gebäudes. Gemeinsam mit dem OV Lahnstein und der Einsatzleitung der Feuerwehr wurde entschieden den Dachstuhl in seinem derzeitigen Zustand zu sichern. Nach Informationen des DWD sollten die Sturmböen auch in der kommenden Nacht anhalten. Anhand eines Sicherungskonzeptes erfolgten die nächsten Schritte am Gebäude. Dabei wurde die noch vorhandene Dachfläche mittels Niederzurren an den in Teilen noch intakten Dachstuhl gesichert. Im Anschluss an die First- u. Traupunksicherungen erfolgte das Verzurren der beiden Giebelwände. Die Arbeiten wurden durch die Feuerwehr und ihre Drehleiter  unterstützt. Nach Abschluss der Sicherungsmaßnahmen konnte das Gebäude an den Eigentümer übergeben werden. Die weitergehenden gewerblichen Leistungen werden kurzfristig beginnen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: