B49 Höhe Ahlbach, 15.05.2018, von Knapp

1250 Kisten Bier auf Abwegen

Zu einer echten "Katastrophe" wäre es am frühen Dienstagabend beinahe auf der B49 zwischen Limburg u. Obertiefenbach gekommen. Bei einem mit 1250 Kisten Bier beladenen LKW war die Ladung auf dem Weg von Bitburg nach Göttingen verrutscht. Die ausgebeulte LKW-Plane ließ vermuten, dass die Ladung auf die Fahrbahn zu stürzen drohte. Der Sattelzug musste nicht zuletzt aufgrund mangelnder Ladungssicherung eine Zwangspause auf der Schnellstraße einlegen. 

Auf Anforderung der Polizei wurde der Technische Zug des THW Limburg alarmiert. Nach Absicherung der Einsatzstelle und Sperrung des rechten Fahrstreifen konnte die verrutschte Ladung begutachtet werden. Ohne den LKW entladen od. umladen zu müssen wurde die Ladung  zunächst provisorisch wieder zurechtgerückt und gesichert. So präpariert war es dem LKW-Fahrer möglich unter Geleit die nächste Raststätte anzufahren. Vor der Weiterfahrt muss die Ladung nun endgültig u. den Bestimmungen entsprechend gesichert werden. Das THW Limburg war mit 13 Helfern vor Ort, die Einsatzbereitschaft konnte gegen 22.00 Uhr wieder hergestellt werden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: